Col Sandago Wildbacher

Der Wildbacher von Col Sandago, eine aus Österreich stammende Rebsorte, erhält eine feine Nuancierung durch die Hügellandschaft rund um Treviso.

Der Duft nach Wald- und Brombeeren, nach wilden Feldblumen und aromatischen Kräutern verbindet sich perfekt mit den edlen Eindrücken seiner mitteleuropäischen Wurzeln.
Trotz seines an Rauheit erinnernden Namens gibt er sich beim Zusammentreffen lebendig-vital und geneigt zu Festmahlen und einem Stelldichein. Es ist ein Wein zugleich zum andächtigen Versinken und zum geselligen Feiern, der eine gute Lektüre und herzliche Freunde liebt.
Der Wein sollte in einem weiten Glas aus Kristall verkostet werden, das ihn nicht einengt, sondern dem Licht und Sauerstoff aussetzt, und das in der Lage ist, seine ungewöhnliche Brillanz und das wertvolle Erbe seines Ursprungs zu erhöhen.
Im Laufe der Jahre sind seine Aromen gereift und haben sich zu einem großen Gleichgewicht entwickelt. Er erscheint kräftiger und fülliger Dank seiner intensiv roten Farbe, die fast zu einem Granatton tendiert.
Zurückhaltung mit denjenigen, die ihn wie jeden anderen Wein betrachten, Großzügigkeit über alle Erwartungen hinaus mit denjenigen, die ihn verstehen und sich ihm hingeben.

Der Wildbacher von Col Sandago ist einer dieser Weine, die mit dem Herz getrunken werden wollen.

Wildbacher-Expressionen

Der Wildbacher von Col Sandago gilt als  seltener Diamant mit tausend Facetten, der in seinen verschiedenen Ausdrucksformen verkostet werden kann:

Scheda Tecnica
Unruhig und beharrlich. Ein Rotwein, der durch Charakter und Persönlichkeit in Erstaunen versetzt.
WILDBACHER
Scheda Tecnica
Ein fruchtiger, blumiger Roséwein mit dem Geschmack der Natur.
BRUT ROSÉ
Scheda Tecnica
Einzigartig und überraschend.
Harmonie von Blumen und Waldbeeren.
WILDBACHER METODO CLASSICO
Scheda Tecnica
Rätselhaft und faszinierend.
Beim langsamen Degustieren diesen Wein entdecken.
DAGOBERTHUS
Scheda Tecnica
Zeit und Tradition: die Zutaten für einen Grappa „von höchster Qualität”.
WILDBACHER GRAPPA

Luigi Veronelli, einer der zentralen Figuren bei der Aufwertung und Verbreitung der typisch italienischen Weingastronomie,
schrieb in Bezug auf den Wildbacher an Herrn Martino Zanetti:

“…Wäre ich im Besitz dieses Juwels namens Col Sandago, hätte ich keinen Zweifel, ich würde alle, aber wirklich alle Reben wie Prosecco, Merlot, Cabernet Sauvignon und alle anderen ausreißen und würde – aufgrund ihrer außerordentlichen Erlesenheit – nur die Wildbacher Reben stehen lassen. Darum gestehe ich Ihnen, dass ich Sie um diesen traumhaften Besitz immens beneide …”

…Der Wildbacher gibt Col Sandago – und ich wiederhole und unterstreiche es – neben ausgezeichneten Trauben, mehr als ausgezeichnete, herausragende, die Seele…

Die als Wildbacher bezeichnete Rebsorte ist eine der wenigen, sehr wenigen, die ausländischem Boden entspringt und einen so auserwählten Ort – Col Sandago – gefunden hat, von dem sie nicht verschwinden durfte…